NH-functionalization of sulfoximines by using hypervalent iodine reagents

Wang, Chenyang; Bolm, Carsten (Thesis advisor); Albrecht, Markus (Thesis advisor)

Aachen : RWTH Aachen University (2021)
Doktorarbeit

Dissertation, RWTH Aachen University, 2021

Kurzfassung

Seit 2016 wurden die Herstellung und Reaktivität von Sulfoximidoyl-haltigen hypervalenten Iod-Reagenzien von der Bolm-Gruppe gut untersucht, und sie haben auch gezeigt, dass solche Reagenzien als elektrophile Sulfoximidoyl-Quelle oder Sulfoximidoyl-Radikale dienen können, um bestehende Strukturen zu verändern. In dieser Arbeit haben wir einen metallfreien Ansatz für α-Ketoamide entwickelt, indem wir hypervalente Iodreagenzien mit Arylalkinen/Cyanoacetaten in Gegenwart von Licht/Base umgesetzt haben. Anschließend entwickelten wir eine effiziente photokatalytische Fluor- und Sulfoximidierung von Alkenen mit p-TolIF2 und Sulfoximinen unter sichtbarem Licht. Das Protokoll toleriert ein breites Spektrum von Styrolen und Sulfoximinen mit hoher Chemoselektivität und liefert difunktionalisierte Produkte in guten bis ausgezeichneten Ausbeuten. In Abwesenheit von Styrol und Photokatalyse wurde bei der Reaktion von p-TolIF2 und Sulfoximinen mit Dichlormethan oder Dibrommethan unter blauen LEDs ein unerwartetes N-Chlor-substituiertes und N-Bromsulfoximin gefunden. Darüber hinaus untersuchten wir die Zugänglichkeit der Difluoracetoxy- und Sulfoximidoyl-haltigen hypervalenten Iodreagenzien und führten diese Reagenzien in die Difunktionalisierung von Styrolen ein, was zu Produkten mit einer Sulfoximidoyl- und einer Difluoracetatgruppe mit hoher Chemoselektivität führte.

Identifikationsnummern

Downloads