Synthese und Funktionalisierung von bioaktiven 7-Azaindolderivaten sowie Strukturvariationen von Sulfoximinen

  • Synthesis and functionalization of bioactive 7-azaindole derivatives as well as structural variations of sulfoximines

Wiezorek, Stefan; Bolm, Carsten (Thesis advisor); Albrecht, Markus (Thesis advisor)

Aachen (2020)
Doktorarbeit

Dissertation, RWTH Aachen University, 2020

Kurzfassung

In dieser Doktorarbeit wurden drei Projekte bearbeitet. Im ersten Projekt wurden in einer Kollaboration mit Prof. Dr. Martin Zenke, Universitätsklinikum RWTH Aachen University, eine Reihe verschiedener Azaindol- sowie Pacific-Blue-Derivate synthetisiert. Über verschiedene Synthesewege wurden vier literaturbekannte sowie zehn neuartige Azaindolderivate und fünf unbekannte Pacific-Blue-Derivate hergestellt. Diese wurden in unterschiedlichen Konzentrationen durch ZENKE und Mitarbeiter für die Behandlung der Mastzelllinien HMC 1.1 und HMC 1.2 zur Erforschung der D816V-Mutation der Tyrosinkinase KIT verwendet. Zusätzlich wurden ausgewählte Azaindolderivate von Prof. Dr. Georg Karpel-Massler, Universitätsklinikum Ulm auf deren anti-neoplastische Aktivität in Bezug auf Glioblastomzellen getestet. Dabei zeigten drei Derivate vielversprechende Ergebnisse in der Zelllinie U87MG. Weitere Zelllinien sowie die molekulare Charakterisierung der Mechanismen, die der biologischen Aktivität der Azaindolderivate zu Grunde liegen, ist Gegenstand aktueller Untersuchungen. Im zweiten Projekt sollte ein S-Methyl-S-imidazolsulfoximinsynthesebaustein zugänglich gemacht werden. Dabei konnte nach Optimierung der Schutzgruppen das Benzyl-geschützte Imidazol als NNs-Sulfoximin ausgehend von S-Methyl-S-imdazolsulfid in einer Gesamtausbeute von 39% synthetisiert werden. Das dritte Projekt entstand während der Synthese des Sulfoximinbausteins. Im Verlaufe der Optimierung der Iminierungsreaktion wurde die Ein-Topf-Methode zur Synthese eines NNs-Sulfoximins ausgehend vom entsprechenden Sulfid entwickelt. Die Methode wurde optimiert, sodass Ausbeuten von bis zu 73% erhalten wurden.

Identifikationsnummern

Downloads