Modul Technische und Makromolekulare Chemie A (TMCA)

Ansprechpartner

Name

Walter Leitner

Modulverantwortlicher

Telefon

work
+49 241 80 26480

E-Mail

E-Mail
 

Veranstaltungen

Das Modul umfasst in diesem Semester die folgenden Veranstaltungen:

  • Vorlesungen Technische und Makromolekulare Chemie I
    • Teilvorlesung Technische Chemie I (1 SWS)
    • Teilvorlesung Makromolekulare Chemie I (1 SWS)
  • Praktikum Technische und Makromolekulare Chemie I (5 SWS)
  • Seminar zum Praktikum Technische und Makromolekulare Chemie I

Weitere Veranstaltungen finden im vierten Semester statt.

Voraussetzungen

  • Für die Teilnahme am Praktikum Technische und Makromolekulare Chemie I: Module ALG1 und ALG2
  • Für die Teilnahme an der Teilklausur Technische und Makromolekulare Chemie I: Module ALG1 und ALG2

Prüfungsleistungen

  • Das semesterbegleitende Praktikum ist in drei Kurse aufgeteilt. Jeder Kurs hat einen ganztägigen Termin in der Woche und die Studierenden werden durch ein Anmeldeverfahren einem der Kurse zugeteilt, d.h. die Studierenden haben einen Tag Praktikum pro Woche. Im Praktikum müssen verschiedene Versuche absolviert werden. Nur wenn alle Versuche bestanden wurden, dann ist das Praktikum bestanden. Das Praktikum ist benotet und die Note berechnet sich aus den Leistungen der einzelnen Praktikumsversuche.
  • Am Ende der Vorlesungen im Wintersemester wird eine Teilklausur "Technische und Makromolekulare Chemie I" geschrieben, wobei beide Klausurteile Technische Chemie und Makromolekulare Chemie bestanden werden müssen.
 

FAQ für das Modul Technische und Makromolekulare Chemie A

Ich habe den TC- bzw. MC-Teil der Klausur nicht bestanden. Muss ich nur den anderen Teil oder die gesamte Klausur wiederholen?

Die Klausuren der Technischen und Makromolekularen Chemie sind in zwei Klausurteile unterteilt. Diese Klausurteile Technische Chemie und Makromolekulare Chemie müssen beide bestanden werden, damit die Klausuren Technischen und Makromolekularen Chemie bestanden sind. Wenn Sie einen Klausurteil nicht bestehen und den anderen bestehen, dann ist die gesamte Klausur nicht bestanden. Der bestandene Klausurteil kann aber nicht wiederholt werden, d.h. nur der nicht bestandene Klausurteil wird wiederholt.

Beispiel:

  • Klausurteil TC wurde in der ersten Klausur bestanden, Klausurteil MC wurde nicht bestanden
  • nur der Klausurteil MC muss wiederholt

Was ist der Unterschied zwischen einer Teilklausur und einem Klausurteil?

  • Teilklausur: In einem Modul können Teilklausuren vorgesehen sein, die nur einen Teil des Inhalts des Moduls prüfen. Jeder der Teilklausuren findet zu einem eigenen Termin statt und wird benotet.

    Beispiel: Modul Allgemeine Chemie 2
    • Teilklausur Organische Chemie
    • Teilklausur Physikalische Chemie
  • Klausurteil: Eine Klausur kann mehrere Klausurteile enthalten. Diese Klausurteile werden gemeinsam an einem Klausurtermin geprüft, werden aber nicht selber benotet. Die Klausurteile müssen einzeln bestanden werden, damit die gesamte Klausur bestanden ist. Wird nur ein Klausurteil bestanden, dann ist die gesamte Klausur nicht bestanden. In diesem Fall müssen aber nur die nicht bestandenen Klausurteile wiederholt werden. Nur wenn alle Klausurteile bestanden sind, wird eine Gesamtnote für die Klausur vergeben.

    Beispiel: Modul Allgemeine Chemie 1
    • Klausur zum Modul ALG1
      • Klausurteil Anorganische Chemie
      • Klausurteil Physikalische Chemie