An- und Abmeldung von Abschlussarbeiten

  Abschlussarbeiten RWTH Aachen  

Es ist soweit, das Ziel ist nahe und nur noch eine Abschlussarbeit trennt Sie davon. Doch was müssen Sie nun alles beachten, damit auch dieser letzte Schritt klappt?

Im Folgenden wird beschrieben, welche Möglichkeiten Sie bei der Durchführung einer Abschlussarbeit haben und auf was Sie achten müssen.

Wann, wo und wie können Abschlussarbeiten durchgeführt werden?

Sie können eine Abschlussarbeit prinzipiell jederzeit, also ungebunden von den Semesterfristen, beginnen. Sie müssen die jeweiligen Voraussetzungen Ihres Studiengangs erfüllen. Diese finden Sie in den Prüfungsordnungen der einzelnen Studiengänge.

Sie können Abschlussarbeiten "intern" oder "extern" durchführen.

Intern bedeutet, dass die Arbeit in einem Arbeitskreis der Fachgruppe Chemie der RWTH Aachen durchgeführt wird. Eine Liste der Dozenten der Fachgruppe finden Sie hier.

Extern dagegen bezieht sich auf eine Abschlussarbeit in einer anderen Fachgrupppe oder Fakultät der RWTH Aachen, beispielsweise der Biologie, an einer anderen Universität, in der Industrie oder im Ausland. Im Ausland besteht wiederum erneut die Möglichkeit, an einer Universität oder in der Industrie die Abschlussarbeit durchzuführen, wobei Abschlussarbeiten in der Industrie im Ausland sehr selten sind.

Bei einer Abschlussarbeit müssen Vorgaben eingehalten werden. Diese können Sie den entsprechenden Prüfungsordnungen entnehmen.

Abschlussarbeit in der Fachgruppe Chemie der RWTH Aachen ("intern")

  1. Arbeitskreis auswählen und Kontakt aufnehmen

    Als erstes wählen Sie sich einen Arbeitskreis aus. Hierbei helfen Ihnen z.B. die Webseiten der jeweiligen Institute. Sie können Kontakt zu einem Arbeitskreis aufnehmen, indem Sie sich direkt an den Professor oder an einen der Mitarbeiter wenden. Bei diesem ersten Gespräch können Sie dann klären, ob eine Stelle für eine Abschlussarbeit frei ist und welche Themen angeboten werden.

    Wenn Sie selber eine Idee für ein Thema haben, dann können Sie Kontakt mit einem zu Ihrem Thema passenden Arbeitskreis aufnehmen.

  2. Arbeit anmelden: Informationen finden Sie weiter unten

  3. Abgabe der Abschlussarbeit: Informationen finden Sie weiter unten

Externe Abschlussarbeit

Eine externe Abschlussarbeit verlangt einen deutlich größeren organisatorischen Aufwand als eine interne Abschlussarbeit. Besonders bei Abschlussarbeiten im Ausland sollten Sie etwa ein Jahr vor der geplanten Abschlussarbeit mit der Organisation beginnen. Sie müssen sich in der Regel nicht nur um die Arbeitsstelle und das Thema kümmern, sondern zusätzlich Dinge wie Visum, Versicherungen, Verschwiegenheitserklärungen (bei Firmen), usw. klären. Des Weiteren müssen Sie mit Ihrem internen Betreuer und Ihrem externen Betreuer klären, dass es sich um eine wissenschaftliche Arbeit handelt, die als Abschlussarbeit angerechnet werden kann.

  1. Wo soll die Abschlussarbeit durchgeführt werden?

    Es gibt viele Möglichkeiten, eine externe Abschlussarbeit durchzuführen. Bei der Suche nach einer geeigneten Stelle für eine Abschlussarbeit haben sich die folgenden zwei Vorgehensweisen bewährt:

    1. Sie interessieren sich für ein bestimmtes Thema, es ist Ihnen aber nicht so wichtig, wo Sie die Abschlussarbeit durchführen werden? Dann können Sie bei einem der Professoren der Fachgruppe Chemie nachfragen, ob er Ihnen einen externen Arbeitskreis vermitteln kann. Dieser Professor wird dann auch Ihr interner Prüfer sein.
    2. Sie möchten unbedingt in einen bestimmten Arbeitskreis, an eine bestimmte Universität oder in eine bestimmte Firma im Inland oder Ausland? Dann nehmen Sie direkt Kontakt mit den Mitarbeitern vor Ort auf. Im Anschluss müssen Sie sich noch einen Professor der Fachgruppe Chemie suchen, der die interne Betreuung übernimmt und Ihr interner Prüfer sein wird. Bitten denken Sie daran, auch diesen Professor frühzeitig, am besten ein halbes Jahr vorher, zu kontaktieren.
  2. Externe Arbeit genehmigen und anmelden

    Sie müssen VOR der Anmeldung der Abschlussarbeit einen Antrag an den Prüfungsausschuss stellen. Das zugehörige Formular "Antrag auf Durchführung einer externen Abschlussarbeit außerhalb der Fachgruppe Chemie" können Sie sich im Download-Center Chemie herunterladen.

    VOR Beginn der Arbeit müssen Sie diese direkt im Zentralen Prüfungsamt anmelden. An dieser Stelle legen Sie auch die Genehmigung der externen Abschlussarbeit des Prüfungsauschusses Chemie vor. Ein Muster des benötigten Vordrucks finden Sie im Download-Center Chemie. Zusätzliche Informationen zur Anmeldung einer Abschlussarbeit finden Sie weiter unten.

  3. Abgabe der Abschlussarbeit: Informationen finden Sie weiter unten

Anmeldung der Arbeit

Stehen Thema und Betreuer fest, dann müssen Sie Ihre Abschlussarbeit VOR Beginn der Arbeit anmelden.

Dies machen Sie direkt im Zentralen Prüfungsamt. Die Mitarbeiter überprüfen Ihre Zulassungsvoraussetzungen und händigen Ihnen ein Anmeldeformular aus. Einen Teil des Formulars füllen Sie mit Ihrem betreuenden Professor aus. Auf dem Formular wird das Thema auf Deutsch und auf Englisch sowie der Erstprüfer (betreuender Professor) und der Zweitprüfer und der geplante Beginn der Abschlussarbeit angegeben.

Anschließend reichen Sie das Anmeldeformular beim Prüfungsausschuss Chemie ein.

Nach der Genehmigung durch den Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Chemie wird das Formular direkt an das Zentrale Prüfungsamt weitergeleitet. Sie erhalten das Formular erst bei der fristgerechten Abgabe der Abschlussarbeit im Zentralen Prüfungsamt zurück.

Ein Muster des Vordrucks finden Sie im Download-Center Chemie.

Abgabe der Arbeit

Sie müssen zwei gebundene Exemplare Ihrer Abschlussarbeit fristgerecht beim Zentralen Prüfungsamt einreichen. Ihre Abgabgefrist finden Sie nach der Anmeldung der Arbeit in CAMPUS-Office im Bereich "Zentrales Prüfungsamt" unter "Angemeldete Prüfungen" oder in Ihrem Studierendenkontoauszug. Die zwei gebundenen Exemplare müssen ein Titelblatt und eine eidesstattliche Erklärung enthalten. Hinweise und Formulierungshilfen finden Sie hier.

Die Sachbearbeiter im Zentralen Prüfungsamt stempeln auf die zwei eingereichten Exemplare das Datum der Abgabe. Die Prüfer erhalten dann die gestempelten Exemplare zur Benotung Ihrer Abschlussarbeit.

Die Abschlussarbeit kann (auf Antrag an den Prüfungsausschuss) nur aus wichtigen Gründen, z.B. wegen einer Erkrankung, verlängert werden. Ansprechpartner ist hier der Vorsitzende des Prüfungsauschusses Chemie.